Blog

David Beyer erzählt über Kurioses und Interessantes, das ihm in seinem Leben begegnet.

Navigation

Startseite
Archiv
Abonnieren

Wo „Studiengebühren“ und „Klage“ sich treffen

Während ich hier in Baden-Württemberg meinem Schicksal als studentischer Bezahler nicht mehr entrinnen kann und meinen ersten Obolus bereits geleistet habe und eben schon wieder abarbeite, besteht nebenan in Hessen noch die Chance, was dagegen zu tun.

Dort läuft nämlich grade eine Kampagne für eine „Verfassungsklage gegen Studiengebühren in Hessen“. Dort geht es darum, dass die Studiengebühren auf ihre Verfassungsmäßigkeit überprüft werden – laut Verfassung muss der Unterricht an Hochschulen „unentgeltlich“ sein –, wenn 43.308 wahlberechtigte hessische Bürger (1% aller Wahlberechtigten) eben diese Klage einreichen.

Das Verfahren ist eigentlich nicht arg schwer. Man muss nur das auf der Website zu findende Formular im Rathaus (bzw. Bürgerbüro o. ä) unterschreiben und sich abstempeln lassen und an den Frankfurter AStA schicken, der die Formulare zentral sammelt. Die Aktion läuft noch bis Ende Mai und man muss zum Zeitpunkt der Unterschrift bereits seit drei Monaten den ersten Hauptwohnsitz in Hessen haben.

Zugegeben, als in Baden-Württemberg studierenden Hessen nutzt einem das alles nicht viel, aber man zeigt immerhin mit wenig Aufwand Solidarität mit den hessischen Studenten gegen die Studiengebühren! Und auch als Nicht-(mehr-)Student kann man sich hier solidarisch zeigen. Ich hab jedenfalls mein möglichstes getan und meine in Hessen wohnende Familie schon dazu gebracht, bei der Aktion auch mitzumachen.
30.3.07 21:59
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de